Bild6
Bild6
 
Paramahansa Yogananda
 
Avatar-Konzept
 
NEWS
 
Links
 
Vasantha Sai Ma
 
Sathya Sai Baba
 
Lord Maitreya
 
Home
 
Es gibt nur eine Religion,  
die Religion der Liebe.
Es gibt nur eine Sprache,
die Sprache des Herzens.
Es gibt nur eine Kaste,
die Kaste der Menschheit.  
Es gibt nur einen Gott
Er ist allgegenwärtig.

 
Sathya Sai Baba
Warum lässt GOTT all das Leid in der Welt zu ?
 
oder
 
Warum verhindert ein Avatar nicht Naturkatastrophen wie Erdbeben, Flutkatastrophen, Wirbelstürme, Dürreperioden, Hungersnöte und Epidemien...?
 
 
Der Avatar Sri Sathya Sai Baba antwortete auf eine ähnliche Frage vom Herausgeber des "Blitz" -  Sri Karanjia:
 
"...dies ist genau, was Ich tue, wenn Ich Mich inkarniere und das Göttliche im Menschen erwecke, damit er Kalamitäten wie Erdbeben, Flutkatastrophen, Epidemien u. dgl. überwinden kann.
Jede Sofortlösung würde gegen das fundamentale Wesen der Natur verstossen, sowie gegen das universelle Gesetz des Karma ( Gesetz von Ursache und Wirkung ). Die meisten Menschen leben in einer materiellen Welt von Wünschen und Ego, wo dieses Gesetz des Karma wirkt.
Sie ernten die Früchte ihrer Handlungen. Und dadurch machen sie Fortschritte oder Rückschritte in ihrer geistigen Entwicklung.
Würde sich ein Avatar einmischen und die Probleme der Menschen augenblicklich lösen , dann hätte dies einen Stillstand von Evolution und Entwicklung zur Folge.
 
DIESE LÖSUNG KANN AUSGESCHLOSSEN WERDEN, DENN SIE WÜRDE DIE GESETZE DER NATUR VOLLSTÄNDIG ÜBERGEHEN.
 
Die andere, effektivere Lösung stellt eine Langzeitlösung dar. Der Avatar führt die Menschen auf eine höhere Bewusstseinsebene, wodurch sie die geistigen Gesetze verstehen, dem Gesetz entsprechend handeln, und somit die Verhältnisse verbessern können.
Dieser Weg führt die Menschen zurück zum Natürlichen und zum Gesetz der Kausalität (Karma). Sie sind dadurch in der Lage, den Kreislauf von Ursache und Wirkung ( den karmischen Kreislauf ), in welchem sie jetzt als Opfer involviert  sind,  zu transzendieren und damit die Kräfte der Natur zu kontrollieren, um solcherart Kalamitäten abzuwenden.
Ich muss durch die Menschen arbeiten, das innewohnende Göttliche in ihnen erwecken und sie zum Bewusstsein einer höheren Wirklichkeit führen, damit sie die Naturkräfte meistern können.
Würde ich jeden Mangel augenblicklich beheben und die Menschen in ihrem gegenwärtigen Bewusstseinszustand belassen, dann würden sie die Dinge bald wieder vermasseln und einander an der Kehle liegen - mit dem Resultat, dass sich die selbe chaotische Situation in der Welt erneut entwickeln würde.
Also – wenn der Avatar alle Schwierigkeiten augenblicklich beenden würde (was ich tun kann, wenn es unbedingt nötig ist) – dann hätte dies den Zusammenbruch des gesamten Dramas dieser Schöpfung mit seinem karmischen Gesetz zur Folge.
 
Erinnere Dich – Nicht, was Gott aus dem Menschen gemacht hat, ist die Ursache für all diese Schwierigkeiten, sondern, was der Mensch aus dem Menschen gemacht hat.
 
Aus diesem Grunde muss der Mensch neu erschaffen werden – das kleine Ego muss durch ein transzendentales Bewustsein überwunden werden, damit der Mensch sich über die karmischen Grenzen erheben kann und die Freiheit und das Vermögen gewinnt, solche Katastrophen abzuwenden..."

( gesamtes Interview  >>> )

Avatare der Neuzeit

Klicken Sie auf ein Foto - um eine grössere Version eines gerahmten Portraits zu sehen
home
 
news
 
links
 
e-mail
 
disclaimer
 
kommentar
 
impressum
 
Beste Ansicht :     Bildschirmauflösung: 1024 x 768 pixel   ( 4 : 3  screen )  -----    Browser:  Internet Explorer   ab 7.x   ---   oder  Firefox  ab 3.x   ------   JavaScript aktiviert
Lord Krishna spricht in der Bhagavad Gita:
“Immer wenn die Tugend (dharma) entartet und das Laster (adharma) vorherrscht, verkörpere Ich Mich als ein
Avatar
In jedem Zeitalter erscheine Ich in sichtbarer Gestalt, um die Tugendhaften zu schützen, das Böse auszurotten und die Gerechtigkeit wiederherzustellen.”    Bhagavad Gita  Kap. 4 Vers 7,8
Devanagari
icon_small_arrow
 
Sanskrit
icon_small_arrow
 
friedliche koexistenz der religionen